EggFreezing Studie über Eizellspende – Mitmachen!

Click here to display content from Spotify.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Spotify.

Ein Team von 4 Wissenschaftlerinnen der Universität Zürich forscht über die ethischen, politischen und gesellschaftlichen Fragen zu EggFreezing, also Eizellspende. Sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland verboten, soll die Studie Auskunft über Motivation und Gründe liefern. Sicherlich wird sie aber auch die Diskussion unterstützen, warum Eizellspende verboten aber zum Beispiel Samenspende erlaubt ist.

Julia ist Teil des Forschungsteams und gibt Einblicke in die Hintergründe der Studie. Sie sucht Frauen ab 18 Jahren, die eine Meinung zu Eizellspende haben und ruft auf, mitzumachen. Als Dank erhaltet ihr die Forschungsergebnisse und könnt auch an einer Verlosung teilnehmen – natürlich alles freiwillig denn die Daten sind anonym.

Ich werde definitiv mitmachen, denn die Fragen sind sehr beeindruckend und wichtig für uns in der Diskussion über ungewollte Kinderlosigkeit.

Spannend ist schon jetzt, dass die meisten Frauen über Eggfreezing nachdenken, weil sie Angst vor Partnerlosigkeit haben und eben nicht als Karrierefrau unterwegs sind, wie viele denken. Auch Vorurteile sind ein Thema der Studie, wie zum Beispiel ob man eine Karrierefrau ist, wenn man über EggFreezing nachdenkt oder ob man egoistisch ist. Das zeigt, dass sich Frauen sehr große Gedanken über ihren Kinderwunschweg machen, wenn für sie eine Eizellspende in Frage kommt.

Es ist definitiv die größte Studie dieser Art und ihr könnt MITMACHEN!

Alle Informationen und zum Fragebogen gibt es unter: www.eizelleneinfrieren.ch

Ihr könnt Julia oder mir eure Fragen stellen, Julia erreicht ihr auch unter

Instagram: @EEggg_Studie

Wenn ihr Wünsche, Fragen, Anregungen habt, dann schreibt mir unter:

kinderwunschlosgluecklich@gmail.com oder via Instagram:

@kinderwunschlosgluecklich

Eure Susanne